Die Entdeckung der Raumzeit

Die Entdeckung der Raumzeit
Mittwoch | 9. Januar 2019 | 19:00 Uhr


Die Allgemeine Relativitätstheorie gilt als schwer zu verstehen. Wenn man sich aber auf die zunächst ungewohnten Ideen einlässt, eröffnet sie faszinierende Erkenntnisse: Raum und Zeit können gekrümmt sein, Dinge fallen nach unten, weil dort die Zeit langsamer vergeht, und wenn die Krümmung der Raumzeit zu groß wird, bildet sich ein Gebiet ohne Wiederkehr: ein Schwarzes Loch. Der Vortrag gibt eine anschauliche (und mathematikfreie) Erklärung der wichtigsten Ideen der Relativitätstheorie.

Martin Bäker hat Physik studiert und in der Elementarteilchenphysik promoviert. Seit 1996 lehrt und forscht er an der TU Braunschweig über die Mechanik moderner Werkstoffe. Er ist Autor des Wissenschaftsblogs „Hier wohnen Drachen“, mag Physik und Dinosaurier.