Europäische Kinderbücher

Europäische Kinderbücher
Donnerstag | 15. März 2018 | 17:00 Uhr


Von Pinocchio über Teremok zu Paddington Bear

In ganz Europa spielen Kinderbücher seit eh und je eine wichtige Rolle in der frühkindlichen Erziehung. Daran hat auch die weitgehende Digitalisierung der Medienwelt nichts geändert. Kinderbücher erfüllen vor allem zwei pädagogische Aufgaben. Sie dienen der sprachlichen Förderung der Kinder, und sie vermitteln Einsichten in die jeweilige Kultur. Gestalten wie Pinocchio (Italien), Teremok (Russland) oder Paddington Bear (England) repräsentieren Aspekte der Literatur ihrer Länder.

In letzter Zeit ist eine weitere Funktion hinzugekommen. In der bilingualen Erziehung leisten Kinderbücher einen Beitrag zur interkulturellen Bildung der Kinder. Immer mehr Menschen wachsen in Europa zweisprachig auf oder sehen sich im Alltag fremdsprachigen Aufgaben gegenüber. Hier können Kinderbücher als Vermittler zwischen den beiden konfrontierten Kulturen auftreten, – in den Familien wie in den diversen vorschulischen Einrichtungen.

In diesem Seminar werden gelungene Beispiele aus acht europäischen Ländern vorgestellt und Kriterien für ihre Auswahl erörtert.

Mit freundlicher Unterstützung der LEB Niedersachsen – Braunschweig

http://www.hdk-bs.de/index.php?article_id=2&clang=0&id=552

Donnerstag, 15. März 2018, 17.00 Uhr

Leitung: Peter Doyé, Prof. em. Peter Doyé

Veranstalter: Haus der Kulturen Braunschweig

Anmeldung: Cristina Antonelli-Ngameni, Tel.: +49 (0) 531 38 949 541,
E-Mail: c.antonelli-ngameni@hdk-bs.de

Ort: Haus der Kulturen Braunschweig, großer Saal

Gebühr: frei – um Spenden für die Internationale Bibliothek wird gebeten

Kategorie: Wort für Wort

Kennnummer: 200552

Bild: pixelio.de